Dipl. Ingenieur/in (m/w/d) für die Sachbearbeitung Nahmobilität beim Mobilitätsamt, Abteilung Mobilität

  • Publizierung bis: 31.01.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! 

Unser Angebot:
  • Status                    Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                     sofort
  • Dauer                     befristet bis 31. Dezember 2023, eine Entfristung wird angestrebt
  • Arbeitszeit              Teilzeit (30 Std./Wo.)
  • Bezahlung              EG 11 TVöD
  • (Brutto-)Gehalt       3.007,76 € bis 4.128,52 € (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter      12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)         
  • Bewerbungsfrist     31. Januar 2022, Kennziffer 2/15 (bitte angeben)

Ihre Aufgaben:

Übergeordnete Grundlagenplanungen für Fuß- und Radverkehr, u.a.:
  • Mitverantwortung für die Verkehrsentwicklungsplanung, insbesondere für die Belange des Zukunfts-/Wachstumsfelds "Rad- und Fußverkehr"
  • Mitverantwortung für die Aufstellung einer integrierten Radverkehrsstrategie für Darmstadt und z.T. federführende Umsetzung von hier vereinbarten Zielen und Maßnahmenpriorisierungen (Aktionsplan)
  • Untersuchung und Auswertung neuer Rechtsgrundlagen für den Fahrradverkehr, einschl. rechtl. Beurteilung der städtischen Radwegesituation und Ableitung eventuellen Anpassungsbedarfs (z.B. bauliche Veränderungen, Spuranpassungen, Routenführung, etc.)
Projektleitung/Objektplanung und Projektkommunikation analog HOAI LP 1 bis 5 bei allen die Belange des Rad/Fußverkehrs betreffenden Maßnahmen, insbesondere auch bei Hauptverkehrsstraße mit hohen verkehrstechnischen Anforderungen bzw. in schwieriger städtebaulicher Situation inkl. der Betrachtung/Berücksichtigung und Mitplanung aller Verkehrsträger (Kfz, ÖV, Rad + Fuß), u.a.:
  • Zusammenarbeit mit Ing.-Büros und Gutachtern: Entwurf und Erstellung von Ausschreibungen für extern zu erbringende Gutachten und Planungsleistungen, Erstellung von Ingenieurverträgen, Erteilung von Weisungen an beauftragte Ingenieurbüros, Organisation, Begleitung und Überwachung der Tätigkeiten der Ing.-Büros und Gutachter
  • Durchführung von Grundlagenermittlung, Durchführung/Beauftragung von verkehrswissenschaftlichen Untersuchungen (z.B. Verkehrssimulationen zur künftigen Kfz-Leistungsfähigkeit, Bedarfsanalysen, Sicherheitsaudits)
Öffentlichkeits- und Gremienarbeit, u.a.:
  • Fachliche Ausarbeitung von Veröffentlichungen im Bereich Radverkehr, Vorbereitung von Pressemeldungen

Ihre Qualifikation:

  • einschlägiges, abgeschlossenes Studium im Bereich Bauingenieur bzw. Verkehrswesen oder vergleichbar mit mindestens dem Abschluss „Dipl.-Ing. (FH)“ beziehungsweise „Bachelor“
  • mehrjährige Berufserfahrung (ab zwei Jahre)
  • Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Präsentation und Projektsteuerung
  • fundierte MS-Office-Kenntnisse
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Eigeninitiative sowie Organisationsfähigkeit
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau C2)
  • Bildschirmtauglichkeit
 
Wünschenswert sind darüber hinaus:
 
  • gewandtes, sicheres, durchsetzungsfähiges und verbindliches Auftreten
  • Fähigkeit zum konzeptionellen und interdisziplinären Arbeiten
  • Fähigkeit zum Radfahren auch über längere Distanzen

Ihre Vorteile:

  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • kooperativer Führungsstil
  • flache Hierarchie
  • Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus WEST, Mina-Rees-Straße 8, 64295 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Samaan, Abteilungsleitung, Tel.: 06151 13-2820 oder per E-Mail: mobilitaet@darmstadt.de. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Herr Georgi, Personalabteilung, Tel.: 06151 13-3564 gerne zur Verfügung.
 
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.
 
Unterstützen Sie uns bei der Umsetzung der Verkehrswende in Darmstadt!
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.