Architekt/in (m/w/d) im Bereich Hochbau beim Eigenbetrieb Immobilienmanagement

  • Publizierung bis: 31.01.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! 

Unser Angebot:
  • Eintritt                        sofort
  • Dauer                        unbefristet
  • Arbeitszeit                 Vollzeit (39 Std./Wo.), Teilzeit möglich
  • Bezahlung                 EG 11 TVöD (vorbehaltlich einer Stellenbewertung)
  • (Brutto-)Gehalt          3.910,10 € bis 5.367,08 
  •  Monatsgehälter       12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist       31. Januar 2022, Kennziffer 2/3w1 (bitte angeben)

In der Stadt Darmstadt werden täglich zahlreiche Arbeitsstunden zur Bewirtschaftung der städtischen Liegenschaften geleistet. Ob es nun Schulsanierungen, städtische Neubauten oder die Gestaltung von Außenanlagen sind - für all diese Maßnahmen braucht die Stadt Darmstadt einen zuverlässigen Partner. Der Eigenbetrieb Immobilienmanagement (IDA) ist für die Gebäudeverwaltung und –bewirtschaftung der stadteigenen Gebäude und Grundstücke verantwortlich.

Ihre Aufgaben:

  • Projektleitung (Neu-, Um-, Erweiterungs- und Sanierungsmaßnahmen) bei kleinen bis großen kommunalen Gebäuden aller Art – auch Sonderbauten
  • Begleitung, Planung und Steuerung bzw. Koordinierung der Projekte und der beauftragten Planenden von der Projektentwicklung bis zur Übergabe an den Betreibenden
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Entscheidungsvorlagen und Stellungnahmen für betriebliche und politische Gremien der Stadt Darmstadt
  • Wahrnehmung der Bauherrenfunktion, Vergabeverfahren und Vertragsgestaltung
  • Überwachung und Kontrolle der Projekte bezüglich der Einhaltung von: Terminen, Kosten (vorhandenen Maßnahmenbudgets), Quantitäten und Qualitäten unter Berücksichtigung der späteren Betriebskosten
  • Verwaltungstechnische Abrechnungs- und Koordinationsarbeiten sowie Erstellung von Verwendungsnachweisen bei geförderten Maßnahmen

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder Innenarchitektur mit mindestens dem Abschluss Bachelor oder ein vergleichbarer Studienabschluss
  • mehrjährige Berufserfahrung (ab 2 Jahre) im Bereich Projektsteuerung bei Neu-, Um-, Erweiterungs- und Sanierungsbauprojekten sowie Bauherrenvertretung
  • fundierte Kenntnisse der VOB, HOAI, AHO sowie im Vergaberecht, Bauordnungs- und Planungsrecht
  • Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Eigeninitiative sowie Verhandlungsgeschick
  • fundierte MS-Office-Kenntnisse
  • Bildschirmtauglichkeit 
Wünschenswert sind darüber hinaus Kenntnisse in der Projektsteuerungssoftware.
Mit dem Beschluss der Stadt Darmstadt zum ʺSofortprogramm Klimaschutzʺ hat sich die Stadt Darmstadt entschlossen, den klimaneutralen Betrieb der städtischen Gebäude bis 2035 zu erreichen. Diesbezüglich bedarf es auch von architektonischer Seite eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Klimaneutralität.

Ihre Vorteile:

  • flexible Arbeitszeiten
  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Möglichkeit zur Fortbildung
  • Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus WEST, Mina-Rees-Straße 12, 64295 Darmstadt
Wir wollen für die Nutzenden der städtischen Gebäude moderne, klimafreundliche Gebäude betreiben und die Digitalisierung als Unterstützung nutzen. Wollen Sie uns hierbei unterstützen?

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Rödel, Fachbereichsleitung, Tel.: 06151 13-2658 (Sekretariat). Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wiese, Tel.: 06151 13-3568 gerne zur Verfügung.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.