Fallmanager/in (m/w/d) beim Jobcenter Darmstadt

  • Publizierung bis: 29.08.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig!

  Unser Angebot:
  • Status                    Beamte/r bzw. Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                    sofort
  • Dauer                    befristet (für die Dauer des Mutterschutzes und der sich ggf. anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin)
  • Arbeitszeit            Vollzeit (41 bzw. 39 Std./Wo.), Teilzeit möglich
  • Bezahlung             A 10 HBesG (bzw. Gewährung einer Zulage nach § 48 Abs. 1 HBesG) bzw. EG 9c TVöD
  • (Brutto-)Gehalt      3.640,83 € bis 4.748,36 € (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter    12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist   29. August 2022, Kennziffer 1/217(bitte angeben)
 
Das Jobcenter Darmstadt als gemeinsame Einrichtung der Bundesagentur für Arbeit und der Wissenschaftsstadt Darmstadt ist ausführende Behörde des Zweiten Buches des Sozialgesetzbuches (SGB II) und versteht sich als moderner, kundenorientierter Dienstleistungsbetrieb. Wir sehen unsere Aufgaben nicht nur darin, Menschen wirtschaftlich abzusichern, sondern insbesondere diese in einen Arbeitsprozess wieder einzugliedern. Wir arbeiten in kleinen Regionalteams und befinden uns im Wandel zur durchgehenden Digitalisierung des Leistungsprozesses.

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Steuerung und Durchführung des individuellen Fallmanagementprozesses unter Berücksichtigung der Gesamtsituation der Bedarfsgemeinschaft
  • Beratung der Arbeitnehmerkundinnen und -kunden in schwierigen Lebenssituationen und zu weitergehenden sozialen Fragestellungen der Bedarfsgemeinschaft unter Einbeziehung eines breitgefächerten Netzes von Fachberatungsstellen
  • individuelle Integrationsplanung, Feststellung des Unterstützungsbedarfs und Festlegung der Handlungsstrategie sowie der Integrationsprognose
  • Auswahl von Entscheidungen über individuelle Eingliederungsleistungen
  • Betreuung von Eingliederungsmaßnahmen einschließlich Planung, Koordination und Qualitätssicherung
  • Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung des Betreuungsnetzwerkes für die Bedarfsgemeinschaft
  • Beratung und Entscheidung zum individuellen Hilfebedarf

Ihre Qualifikationen:

  • Bachelor- bzw. Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung (abgeschlossener Studiengang: Bachelor of Arts – Public Administration bzw. Dipl.-Verwaltungswirt/in)
  • oder eine   abgeschlossene Fortbildung als Verwaltungsfachwirt/in oder  ein abgeschlossenes Hochschulstudium  der Fachrichtungen Sozialarbeit oder Sozialpädagogik (mindestens Bachelor)   oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Soziologie (mindestens Bachelor)   oder eine vergleichbare Qualifikation mit entsprechenden administrativen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung (ab 2 Jahre)
  • gute Kenntnisse in den Bereichen Berufskunde, des zielgruppenspezifischen Arbeits- und Ausbildungsmarktes und des betrieblichen Personalwesens
  • fundierte MS-Office-Kenntnisse
  • Grundkenntnisse des Dienstleistungsmarketings
  • Grundkenntnisse SGB II und den angrenzenden Rechtsgebieten
  • Einfühlungsvermögen und Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bildschirmtauglichkeit
 
Weitere wünschenswerte Qualifikation:
  • mehrjährige Berufserfahrung im Leistungsbereich SGB II und/oder SGB III und/oder andere öffentliche Dienststellen

Ihre Vorteile:

  • flexible Arbeitszeiten
  • zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • gemischte Altersstruktur
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung,
    -> zentraler Standort des Arbeitsplatzes: Hilpertstraße 24, 64295 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Bauer, Fachkraft – Personal, Tel.: 06151 42854-403. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wiese, Tel.: 06151 13-3568 gerne zur Verfügung.
 
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Sie suchen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe und möchten Ihr soziales Engagement zeigen?
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.