Teamleitung (m/w/d) der Abteilung Ausländer- und Staatsangehörigkeitswesen beim Bürger- und Ordnungsamt

  • Publizierung bis: 06.07.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Leitung eines der insgesamt drei Teams mit 12 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle:

Unser Angebot:
  • Status                    Beamter/in bzw. Tarifbeschäftigte/r 
  • Eintritt                    sofort
  • Dauer                    unbefristet
  • Arbeitszeit             Vollzeit (41 bzw. 39 Std./Wo.), Teilzeit möglich
  • Bezahlung             bis zu A 11 HBesG bzw. EG 11 TVöD (je nach Qualifikation)
  • (Brutto-)Gehalt      3.980,48 € bis 5.463,69 € (je nach Qualifikation und Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter    12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist    6. Juli 2022, Kennziffer 1/165w3 (bitte angeben)

Die Abteilung  Ausländerbehörde und Staatsangehörigkeitswesen beim Bürger- und Ordnungsamt der Stadt Darmstadt ist Anlaufstelle für alle ausländischen Bürger/innen der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Derzeit befindet sich die Abteilung in einem Wachstums- und interkulturellem Öffnungsprozess. In diesem Rahmen entwickelt sich das Selbstverständnis der Ausländerbehörde von einer reinen Ordnungsbehörde hin zu einer zukunftsorientierten Willkommensbehörde. Die Ausländerbehörde ist oftmals die erste Anlaufstelle und somit Wegweiser bei vielen Fragestellungen.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung und Organisation sowie dienstliche und fachliche Aufsicht des Teams
  • Prüfung und Entscheidung bei schwierigen Sach- und Rechtsfragen innerhalb des Teams
  • Erlass belastender Verwaltungsakte für das Aufgabengebiet des gesamten Teams (Ablehnung von Aufenthaltstiteln, Ablehnung von Anträgen zur Änderung ausländerrechtlicher Auflagen u. a.)
  • Stellungnahmen zu Anfragen des Standesamtes wegen Geburten für das Aufgabengebiet des gesamten Teams
  • Erstellung von Ordnungswidrigkeits- und Strafanzeigen
  • Vertretung der Ausländerbehörde zur Schaffung und akzeptierten Einführung einer Willkommens- und Anerkennungskultur mit Zielsetzung der zeitnahen Wandlung von der klassischen Ausländerbehörde zu einer zukunftsorientierten Willkommensbehörde in Zusammenarbeit mit der Beauftragten für die Interkulturelle Öffnung im Bürger- und Ordnungsamt (fachliche Unterstützung und Umsetzung)
  • selbständige Vorbereitung und Durchführung von ausländerrechtlichen Schulungen und themenbezogenen Vorträgen (auch außerhalb der regulären Dienstzeit)

Ihre Qualifikationen:

  • Bachelor- bzw. Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung (abgeschlossener Studiengang: Bachelor of Arts – Public Administration bzw. Dipl. Verwaltungswirt/in) oder
  • Beamte/innen mit Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst, die über einen Erfahrungsaufstieg die Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst erworben haben oder
  • Beamte/innen mit Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst mit einer mehrjährigen (mindestens 2 Jahre) Berufserfahrung in einer Ausländerbehörde oder
  • eine abgeschlossene Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in bzw. ein vergleichbarer Abschluss oder
  • eine abgeschlossene Verwaltungsausbildung (z. B. Verwaltungsfachangestellte/r, Fachangestellte/r für Bürokommunikation) mit einer mehrjährigen (mindestens 2 Jahre) Berufserfahrung in einer Ausländerbehörde
  • umfangreiche und gründliche Kenntnisse des Ausländerrechts mit den dazugehörigen Gesetzen, Verordnungen etc.
  • Kenntnisse im Ordnungs- und Verwaltungsrecht bzw. die Bereitschaft, sich diese zeitnah anzueignen
  • die Fähigkeit, die einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Erlasse und die aktuelle Rechtsprechung umzusetzen und den Bediensteten zu erläutern
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie fundierte MS-Office-Kenntnisse
  • die Fähigkeit, ein Team zu bilden, zu führen und zu leiten
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Organisationsfähigkeit und  Verantwortungsbewusstsein
  • Bildschirmtauglichkeit 
Wünschenswert sind darüber hinaus:
  • gute Englischkenntnisse und/oder weitere gute Fremdsprachenkenntnisse bzw. die Bereitschaft zur Erweiterung der Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft, in Ausnahmefällen auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten zu arbeiten
  • dienstleistungsorientierte, bürgerfreundliche Einstellung

Ihre Vorteile:

  • interessantes, verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • kompetentes und freundliches Team auf Sachbearbeitungs- und Führungsebene
  • durch Servicezeiten eingeschränkte flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Luisencenter, Luisenplatz 5, 64283 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Herr Böhmann, stv. Abteilungsleitung, Tel.: 06151 13-2221. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wiese, Tel.: 06151 13-3568 gerne zur Verfügung.
 
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.
 
Sie sind auf der Suche nach einer sinnstiftenden Tätigkeit und legen Wert auf eine eigenverantwortliche Tätigkeit in einem komplexen Rechtsgebiet?
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.