Zwei Sachbearbeiter/innen (m/w/d) im Bereich Bußgeldstelle beim Bürger- und Ordnungsamt, Abteilung Sicherheitswesen und Bußgeldstelle

  • Publizierung bis: 30.05.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit zurzeit 14 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stellen:
 
Unser Angebot:
  • Status                     Beamte/in bzw. Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                     sofort
  • Dauer                     unbefristet
  • Arbeitszeit              Vollzeit (41 bzw. 39 Std./Wo.), Teilzeit möglich
  • Bezahlung              A 10 HBesG bzw. EG 9c TVöD                 
  • (Brutto-)Gehalt       3.640,83 € bis 4.748,36 € (je nach Qualifikation und Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter      12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist     30. Mai 2022, Kennziffer 1/135 (bitte angeben)

Die Bußgeldstelle gehört zur Abteilung Sicherheitswesen und Bußgeldstelle des Bürger- und Ordnungsamtes und befindet sich seit 1. März 2022 in den neuen und modernen Räumlichkeiten im Luisencenter Darmstadt.

Ihre Aufgaben:

  • Verwaltung der Bußgeldstelle (Umsetzung aktueller Rechtsprechung, Klärung von Verfahrensfragen mit der ekom21, Dienstbesprechungen zu Grundsatzangelegenheiten)
  • Schriftverkehr im Bereich Bußgeldwesen (Verkehrsordnungswidrigkeiten), unter anderem:
    • Bearbeitung und Entscheidung von Grundsatzangelegenheiten im oben genannten Bereich sowie Entscheidungen und Bearbeitung im Bereich der straßenverkehrsrechtlichen Verwarnungsverfahren in schwierigen Fällen
    • Fertigung von Antwortentwürfen für den Dezernenten
    • Bearbeitung von Anträgen auf Zeugenentschädigung inklusive Fertigung von Stellungnahmen für das Amtsgericht
    • Entscheidungen über Verfahrenseinstellungen und Kostenbescheide in besonderen Fällen
    • Bearbeitung von Ermittlungsanfragen der Polizei
  • allgemeine Ordnungswidrigkeitenverfahren, unter anderem:
    • Prüfung von Anträgen auf Durchführung von Bußgeldverfahren, Fertigung von Anhörungsschreiben, Stellungnahmen und Verfallsbescheiden, Erlass von Bußgeldbescheiden, Entscheidung über Nebenfolgen, Schriftverkehr allgemein, Durchführung von Ermittlungen, Entscheidung über Festsetzung und Höhe von Geldbußen, Entscheidungen über Einsprüche, Wiedereinsetzungsanträge und Anträge auf gerichtliche Entscheidungen, Entscheidung über Beantragung von Erzwingungshaft und Überwachung der Beitreibungsmaßnahmen, Beratung von Betroffenen und Anzeigenerstattern über den Ablauf des Owi-Verfahrens und die Rechtslage

Ihre Qualifikationen:

  • Bachelor- bzw. Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung (abgeschlossener Studiengang: Bachelor of Arts – Public Administration bzw. Dipl.-Verwaltungswirt/in) oder
  • eine abgeschlossene Verwaltungsausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/in bzw. ein vergleichbarer Abschluss
  • mehrjährige Berufserfahrung (mindestens zwei Jahre)
  • Kenntnisse OBG, WaffG, SprenG, KampfmittelVO, BJagdG, SchfHwG, Jägerprüfungsordnung, OWiG, VwVG, VereinsG, VereinsGDV, Glücksspielgesetze, Ladenöffnungsgesetze sowie Spezialgesetze
  • Nachweis über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung nach § 2 der Ausbildereignungsverordnung bzw. die Bereitschaft, die Ausbildereignung zeitnah zu erwerben
  • Belastbarkeit, Eigeninitiative, sicheres Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie Zuverlässigkeit
  • Bildschirmtauglichkeit
 
Wünschenswert ist darüber hinaus:
  • Kenntnisse im Bereich AGA, DAH, MobO sowie DA Zahlstelle

Ihre Vorteile:

  • zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gleitzeit (unter Berücksichtigung der Servicezeiten)
  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Freiraum für Eigeninitiative
  • Angebot der Kinderbetreuung bei Engpässen in der Regelbetreuung
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Luisencenter, Luisenplatz 5, 64283 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilen Frau Schledt-Zahn oder Frau Christ, 06151 13-2284. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wiese, Tel.: 06151 13-3568 gerne zur Verfügung.
 
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.
 
Sie suchen nach einer neuen beruflichen Herausforderung, fühlen sich durch die Ausschreibung angesprochen und arbeiten gerne eigenverantwortlich und selbständig, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.