Zwei Projektleitungen (m/w/d) für die bauliche Straßenerhaltung / Straßenneubau beim Mobilitätsamt, Sachgebiet Straßenneubau/-erhaltung

  • Publizierung bis: 30.05.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit 10 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle:

Unser Angebot:
  • Status                            Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                             sofort
  • Dauer                             unbefristet
  • Arbeitszeit                      2x Vollzeitstellen (39 Std./Wo.), Teilzeit möglich
  • Bezahlung                      erfolgt nach dem TVöD. Bitte machen Sie Angaben zu Ihrer Gehaltsvorstellung.
  • Monatsgehälter              12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist             30. Mai 2022, Kennziffer 2/150w1 (bitte angeben)

Die Aufgaben des Sachgebietes Straßenneubau/-erhaltung sind der Neubau, der Umbau, die grundhafte Erneuerung und die Instandsetzung von Verkehrsflächen aller Art.

Ihre Aufgaben:

  • Projektleitung für die Erhaltung, den Neubau und die Umgestaltung von Straßen, Wegen und Plätzen, u. a.
    • Instandsetzungs- und Erneuerungsmaßnahmen
    • Aufstellung von Vergabeunterlagen (Leistungsverzeichnisse, Baubeschreibung, Vertragsbedingungen)
    • Vergabe und Betreuung der Durchführung von Baumaßnahmen
    • Feststellung des Straßenzustandes vor Aufgrabungen durch Versorgungsträger
    • Erfassung instandsetzungsbedürftiger Straßen nach Dringlichkeit, Aufstellung der jährlichen Bauprogramme und der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel
    • Aufstellen und Prüfen von Kostenberechnungen, Kostenanschlägen
    • Prüfung von Planunterlagen
    • Veranlassen und Koordinieren von Baugrunderkundungen und Kampfmittelerkundungen
    • Aufstellung von Ingenieurverträgen
    • Verfassen von Gremienvorlagen
    • Vorbereitung und Mitwirkung bei Vergabeverfahren
    • Örtliche Bauüberwachung / Bauoberleitung
    • Projektsteuerung, Kostenkontrolle und Bauherrenfunktion
    • Erstellen von verkehrsrechtlichen Anordnungen
    • Überwachung und Abwicklung von Bau- und Erschließungsverträgen als Bauherrenvertretung
    • Betreuung von externen Dienstleistern wie z. B. Ingenieurbüros
    • Bearbeitung von Bauanträgen und Bauvoranfragen in straßenbautechnischer Hinsicht
    • Überwachung von Maßnahmen Dritter an städtischen Verkehrsflächen

Ihre Qualifikation:

  • einschlägiges, abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit mindestens dem Abschluss „Dipl.-Ing. (FH)“ beziehungsweise „Bachelor“ oder eine vergleichbare Qualifikation
  • fundierte MS-Office-Kenntnisse (auch AVA-Software)
  • Führerschein Klasse B
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick sowie persönliches und fachliches Engagement und Durchsetzungsvermögen
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens auf dem Sprachniveau C1)
  • Führerschein der Klasse B
  • Bildschirmtauglichkeit
 
Wünschenswert sind darüber hinaus:
  • Verwaltungskenntnisse

Ihre Vorteile:

  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Möglichkeit neue Strukturen und Prozesse aufzubauen und zu etablieren
  • flexible Arbeitszeiten
  • alternierende (Tele-)Arbeit
  • kooperativer Führungsstil
  • gemischte Altersstruktur
  • Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung, mit dem kostenlosen Jobticket Premium
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus West, Mina-Rees-Straße 10, 64295 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Herr Dietzel, Sachgebietsleitung, Tel.: 06151 13-2858. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wiese, Tel.: 06151 13-3568 gerne zur Verfügung.
 
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.
 
Setzen Sie Akzente für die Verbesserung der baulichen Verkehrsinfrastruktur in den nächsten Jahrzehnten!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.