Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich Kulturpreise & Veranstaltungen beim Kulturamt

  • Publizierung bis: 28.09.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams bieten wir Ihnen folgende Stelle:

Unser Angebot:
  • Status                     Beamte/in bzw. Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                     1. Januar 2023
  • Dauer                     unbefristet
  • Arbeitszeit              Teilzeit (31,5 bzw. 30 Std./Wo.)
  • Bezahlung              A 9 m. D. HBesG bzw. EG 9b TVöD
  • (Brutto-)Gehalt       2.740,76 € bis 3.505,00 € (je nach Berufserfahrung
  • Monatsgehälter      12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist     28. September 2022, Kennziffer 2/283 (bitte angeben)

Aufgabenschwerpunkte des Kulturamtes sind die wichtigen Bereiche Kulturförderung, Betrieb städtischer Kultureinrichtungen und Durchführung von Veranstaltungen. Wir beraten und fördern jährlich zahlreiche Projekte, Vereine und Institutionen aus allen künstlerischen Sparten. Darüber hinaus unterstützen wir administrativ die städtischen Kulturinstitute, das Stadtarchiv, das Jazzinstitut, das Internationales Musikinstitut und sind Schnittstelle zum Staatstheater. Wir planen und organisieren auch eigene Veranstaltungsformate und betreuen die städtischen Kunst- und Kulturpreise, Stipendien sowie die Kunstwerke und Denkmäler im öffentlichen Raum.

Ihre Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung des Literatur-Wettbewerbs Literarischer März , unter anderem:
    • überregionale Ausschreibung
    • Vorbereitung von Verträgen und Auftragsvergaben
    • Organisation und Koordination des Veranstaltungsablaufs
    • Beantragung von Fördermitteln einschließlich die Erstellung der Verwendungsnachweise
  • Öffentlichkeitsarbeit einschließlich der Betreuung der Homepage www.literarischer-maerz.de
  • Betreuung der städtischen Kunst- und Kulturpreise/Auszeichnungen, Organisation und Durchführung der Promenadenkonzertreihe und weiteren Kulturveranstaltungen
  • Bildschirmarbeitsplatzkoordinator/in

Ihre Qualifikation:

  • Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder
  • eine abgeschlossene dreijährige Verwaltungsausbildung (zum Beispiel: Verwaltungsfachangestellte/r oder Fachangestellte/r für Bürokommunikation) mit einschlägiger Erfahrung in der Planung/Durchführung von Projekten und Veranstaltungen oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung als Veranstaltungskaufmann/-frau oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung (mindestens zwei Jahre)
  • fundierte MS-Office-Kenntnisse
  • Grundlagen im Veranstaltungsmanagement
  • Belastbarkeit, Eigeninitiative, Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie sicheres Auftreten
  • Bildschirmtauglichkeit 
Wünschenswert sind darüber hinaus:
  • selbständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • sehr gutes Zeitmanagement sowie schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kostenbewusstsein

Ihre Vorteile:

  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • flexible Arbeitszeiten
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus West, Mina-Rees-Straße 10, 64295 Darmstadt
 
Haben Sie Interesse an einer abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeit in einem motivierten Team? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Artinger, Amtsleitung, Tel.: 06151 13-3341. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wendt, Tel.: 06151 13-3046 gerne zur Verfügung.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.