Stellvertretende Leitung (w/m/d) der Kita „Luise-Büchner“ beim Jugendamt, Kinderbetreuung

  • Publizierung bis: 26.06.2024
scheme image
Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig!
Als stellvertretende Leitung unseres Teams mit zurzeit 20 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle:

Unser Angebot:
  • Eintritt                      ab 1. Oktober 2024
  • Status                      Tarifbeschäftigte/r
  • Dauer                      unbefristet
  • Arbeitszeit               Vollzeit (39 Std./Wo.), Teilzeitbeschäftigung möglich
  • Bezahlung               EG S 15 TVöD
  • (Brutto-)Gehalt       3.884,14 € bis 5.500,22 € (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter       12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist      26. Juni 2024, Kennziffer 2/171 (bitte angeben)

Die Kita „Luise Büchner“ hat Anfang 2022 im Bildungscampus der Lincolnsiedlung eröffnet und befindet sich aktuell noch im Wachstum. In der Kita werden bis zu 22 im Alter von einem bis drei Jahren sowie bis zu 88 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt betreut. Grundlage der konzeptionellen Arbeit ist der Ko-Konstruktive Ansatz der sich am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan orientiert. Die Kita „Luise Büchner“ ist ein Ort der Begegnung für alle Menschen. Hier steht die Achtung der Vielfalt der Persönlichkeiten und Kulturen im Vordergrund einer diversitätssensiblen Pädagogik, welche mit einer gelebten Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Familien verknüpft ist. Die Inklusive Haltung wird deutlich, durch die Akzeptanz aller Kinder in ihrer Vielfalt, einem ressourcenorientierten Blick der Fachkräfte und eine Umgebung, die allen Menschen einen Zugang zur frühkindlichen Bildung ermöglichen.

Ihre Aufgaben:

  • Begleitung der Kinder in frühkindlichen Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsprozessen im Sinne gleicher Bildungs- und Entwicklungschancen sowie die Gestaltung einer positiven Interaktionsqualität, eines sicheren Ortes und einer angenehmen Atmosphäre für die Kinder
  • Kooperative Zusammenarbeit mit Eltern und Familien, die durch eine offene Gesprächskultur, gegenseitige Akzeptanz und gemeinsame Absprachen geprägt ist
  • Gemeinsame – mit der Leitung in einem Leitungsteam verstandene – Planung, Organisation, und Leitung der Kita sowie Sicherstellung eines verlässlichen Dienstbetriebs
  • Sichere, lösungsorientierte und innovative Steuerung von Konzeptions- und Teamentwicklungs- sowie Veränderungsprozessen
  • Praxisnahe Gestaltung des BEP und des offenen Konzepts für Fachkräfte, Familien und Kooperationspartner/-innen
  • Entwicklung verbindlicher und wertschätzender Kooperationen mit den Familien, Partner/-innen im Stadtteil und im Netzwerk der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • Wahrnehmung aller gesetzlichen Pflichten im Rahmen der (stellvertretenden) Leitung einer Kinderbetreuungseinrichtung und in der Vorgesetztenfunktion

Ihre Qualifikation:

  • mindestens ein Abschluss zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in bzw. eine vergleichbare Qualifikation gemäß HKJGB § oder ein Studium als Sozialpädagoge/in bzw. Sozialarbeiter/in oder vergleichbar
  • theoretische und praktische Kenntnisse in der Arbeit mit Kindern in den Bereichen U3 und Ü3
  • wertschätzende Haltung, kollegialer und kooperativer Führungsstil sowie Kommunikationsfähigkeit und Bereitschaft sich in die Personalführung und Organisation einzuarbeiten
  • Selbstreflexion, Selbstmanagement, Verständnis eines inneren Teams, Rollen- und Selbstverständnis als Leitung, Eigenverantwortung als Führungskraft
  • strategisches Denken und Handeln sowie Kenntnisse im Bereich der Personalentwicklung und dem Arbeitsrecht
  • Kenntnisse über rechtliche Grundlagen des SGB VIII und HKJGB
  • gute Kommunikationskompetenz in Wort und Schrift sowie ein sehr sicherer Umgang mit den Standardanwendungen (MS-Office, etc.)
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Eigeninitiative sowie sicheres Auftreten
  • Bildschirmtauglichkeit
 
Wünschenswert sind darüber hinaus:
 
  • Vorerfahrungen als Praxisanleitung oder Ausbildungsbeauftragte/r
  • Methodenvielfalt zur Gestaltung von Teamsitzungen, Gesprächsführungstechniken, kreative Gestaltung von Konzeptionstagen, Elternabenden, usw.
Wir möchten auf eine besondere Gefährdung durch Infektionskrankheiten hinweisen.


 

Ihre Vorteile:

  • jährlich vier Konzeptionstage
  • jährlich bis zu zwei Regenerationstage pauschal sowie die Option zur Umwandlung von Entgeltbestandteilen in bis zu zwei weitere Regenerationstage, d. h. Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung des Entgelts
  • gut ausgestattetes Fortbildungsbudget im Rahmen der Personalentwicklung
    (fünf Fortbildungstage pro Fachkraft pro Jahr)
  • fachliche Begleitung durch interne Fachberatungen (BEP, Sprach-Kitas, § 8a)
  • externe Begleitung durch Supervisionen, Mediationen oder Teamtraining
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Einsteinstraße 1 in 64285 Darmstadt
 
Bei uns beginnt Ihre Zukunft: Sind Sie bereit für neue Erfahrungen und den nächsten Entwicklungsschritt? Wir begleiten Sie dabei
Näheres über uns als Arbeitgeberin und über die bei uns geltenden Tarifverträge erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere 

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Radicke, Tel.: 06151 13-3492.
 
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.