Sachbearbeiter/in (w/m/d) im Bereich Amtsvormundschaften beim Jugendamt

  • Publizierung bis: 01.07.2024
scheme image
Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig!
Zur Verstärkung unseres Teams mit derzeit acht Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle:
 
Unser Angebot:
  • Status                      Beamter/in sowie Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                      sofort
  • Dauer                      unbefristet
  • Arbeitszeit               Teilzeit (20,5 bzw. 19,5 Std./Wo.)
  • Bezahlung               A 10 HBesG bzw. EG 9c TVöD bzw. EG S 12 TVöD-SuE
  • (Brutto-)Gehalt        2.026,04 € bis 2.610,26 € (je nach Qualifikation und Berufserfahrung); bei Einstellung TVöD-SuE wird zusätzlich
                                   eine SuE-Zulage i.H.v. 180,00 € brutto (zeitanteilig) gewährt
  • Monatsgehälter      12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist     1. Juli 2024, Kennziffer 1/155 (bitte angeben)


Das Jugendamt ist mit 9 Abteilungen und rund 750 Mitarbeitenden eines der größten Ämter der Stadtverwaltung. Die Aufgaben sind unter anderem die Förderung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen. Die Abteilung Amtsvormundschaften/Beistandschaften hat insgesamt acht Mitarbeitende.

Ihre Aufgaben:

  • gesetzliche Vertretung und Wahrnehmung der Interessen des Mündels im Rahmen der Ausübung der Aufgaben der Vormundschaft und Pflegschaft nach §§ 55, 56, 57 SGB VIII, darunter fallen z. B.
    • Ausübung der elterlichen Sorge und Beteiligung an der Erziehung (ggf. gemeinsam mit einer minderjährigen Mutter in Fällen gesetzlicher Vormundschaft)
    • Vertretung bei Rechtsgeschäften und beim Abschluss von Verträgen (z. B. Ausbildungsverträge)
    • Begleitung bei Behördengängen (z. B. Konsulate, Passämter, Jobcenter) und im Strafverfahren bei Polizei und Gericht
    • Geltendmachung und Durchsetzung von monetären Ansprüchen (z. B. Unterhalt, Renten, Sozialleistungen)
    • Anfertigung und Besprechung von Anfangs-, Jahres- und Schlussberichten an das Familiengericht sowie Rechnungslegung
  • persönliche Kontakte und Kontaktpflege im Rahmen der Ausübung der Aufgaben der Vormundschaft und Pflegschaft nach §§ 55, 56, 57 SGB VIII
    • regelmäßige Besuche und Gespräche in Pflege- und Erziehungsstellen oder stationären Jugendhilfeeinrichtungen
    • Aufbau und Pflege von intensiven und tragfähigen Beziehungen zu den Mündeln, Kenntnis und Kommunikation mit allen Personen, die aktiv an der Erziehung des Mündels beteiligt sind

Ihre Qualifikation:

  • Bachelor- bzw. Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung (abgeschlossener Studiengang: Bachelor of Arts – Public Administration bzw. Dipl.-Verwaltungswirt/in) oder
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit (mindestens Bachelor) oder eine vergleichbare Qualifikation oder eine abgeschlossene Fortbildung als Verwaltungsfachwirt/in oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Berufserfahrung (ab zwei Jahre)
  • grundlegende Kenntnisse der pädagogischen und erzieherischen Rechtsmaterie bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • fundierte MS-Office-Kenntnisse
  • Belastbarkeit, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen sowie Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein
  • Bildschirmtauglichkeit
 
Weiterhin erwarten wir eine positive Grundeinstellung sowie Wertschätzung und Respekt gegenüber Kindern und Jugendlichen, die im Mittelpunkt des Handelns stehen.
 
Weitere wünschenswerte Qualifikationen:
  • Kenntnisse in den Bereichen Familien-, Erb-, Sozial-, Asyl-, Verwaltungs- und Prozessrecht
  • Kenntnisse der Sozialpädagogik und Soziologie
  • Kenntnisse auf den Gebieten der Psychologie und der Kommunikationspsychologie

Ihre Vorteile:

  • interessantes, sehr abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit der Nutzung mobiler Arbeitsformen
  • gemischte Altersstruktur
  • Arbeit im kleinen Team
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    à Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt
Näheres über uns als Arbeitgeberin und über die bei uns geltenden Tarifverträge erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Bohata, Abteilungsleitung, Tel.: 06151 13-2470.
                                                                  
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie haben Interesse an einer interessanten, verantwortungsvollen Tätigkeit mit weitreichenden Gestaltungsmöglichkeiten? Dann werden Sie Teil des Teams in unserer Abteilung Amtsvormundschaften / Beistandschaften. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.