Projektleitung (m/w/d) der Volkshochschule

  • Publizierung bis: 07.02.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig!
Zur Verstärkung unseres Teams bieten wir Ihnen folgende Stelle:

Unser Angebot:
  • Status                           Tarifbeschäftige/r
  • Eintritt                            sofort
  • Dauer                            befristet bis 31. Dezember 2024
  • Arbeitszeit                     Teilzeit (32 Std./Wo.)
  • Bezahlung                     EG 11 TVöD
  • (Brutto-)Gehalt              3.910,10 € bis 5.367,08 € (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter             12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist            7. Februar 2022, Kennziffer 2/17 (bitte angeben)

Im Rahmen des hessischen Weiterbildungspakts wird die Volkshochschule zeitgemäße Lernformen von Erwachsenen erproben. Sie setzt dies im neu zu entwickelnden Lernzentrum für Erwachsene (Neubau am Standort Berufsschulzentrum Nord) um. Gemeinsam mit Kooperationspartner/innen werden Lernformate für spezifische Zielgruppen initiiert. Thematisch reichen die Angebote von beruflicher, politischer Bildung bis hin zu partizipativen Inhalten. Lernbegleitungen unterstützen dabei die Lernprozesse, die regelmäßig evaluiert und in die Weiterentwicklung des Konzepts einfließen. Das neue Lernzentrum soll zu einem leicht zugänglichen Ort von moderner Erwachsenenbildung werden. Die Projektleitung führt dabei alle Akteure (Projektteam, Begleitgruppe, Lernbegleitungen) durch das dreijährige Projekt entsprechend der bereits formulierten Meilensteine.

Ihre Aufgaben:

Projektleitung und Projektsteuerung u.a.:
  • Entwicklung der Umsetzungsstrategie und Implementierung von bedarfsgerechten Lernangeboten für Erwachsene, Initiierung geeigneter Evaluationen
  • Führung und Koordination der Konzeptgruppe
Akquise, Koordination und Unterstützung der Lernbegleitungen
  • Erarbeitung eines Lernbegleiter/innen-Profils und des dazu gehörigen Schulungskonzepts, Auswahl von geeigneten Personen, Koordination der Einsatzpläne, Durchführung von sog. Fallwerkstätten, Übernahme von Tätigkeiten als Lernbegleitung
Netzwerkmanagement und Öffentlichkeitsarbeit
  • Zielgruppenansprache, Entwicklung von öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen, Aufbau und Koordination der Netzwerkpartner/innen
Projektverwaltung
  • Evaluation des Projekts, Verwaltung der Landesmittel, Berichterstattung gegenüber dem Fördermittelgeber

Ihre Qualifikationen:

  • ein abgeschlossenes Studium mit mindestens dem Abschluss Bachelor (FH) aus dem Bereich Erwachsenenbildung, (Medien-)Pädagogik, Sozialwissenschaften, Psychologie oder die Befähigung zum Lehramt (Bachelor of Education) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Berufserfahrung (ab zwei Jahre)
  • fundiertes Wissen und praktische Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Kenntnisse im Bereich Lernmotivation, Lernpsychologie und Mediendidaktik
  • einschlägige Erfahrungen im Bereich Projektmanagement und Netzwerkarbeit
  • Eigeninitiative, Kreativität, Innovation und Kommunikationsfähigkeit
  • Bildschirmtauglichkeit
Wünschenswert sind darüber hinaus:
 
  • hohe Medienaffinität
  • Erfahrungen im Bereich Akquise, Öffentlichkeitsarbeit und im Moderieren von Gruppen

Ihre Vorteile:

  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Gestaltungsspielraum
  • Projekt mit hohem Innovationscharakter
  • Federführung des Projektmanagements
  • kreative Netzwerkarbeit
  • Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Alsfelderstraße 23 in 64289 Darmstadt (Nebenstelle der Volkshochschule am Berufsschulzentrum Nord)

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Dr. Krutsch, Tel.: 06151 13-3255. Für Fragen zum Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Herr Georgi, Tel.: 06151 13-3564 gerne zur Verfügung.
 
Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.
 
                        Gestalten Sie das Lernen von Erwachsenen der Zukunft!
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.