Leitung (m/w/d) der Abteilung Kinder- und Jugendförderung Jugendamt

  • Publizierung bis: 12.07.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Als Leitung unseres Teams mit zurzeit 15 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle:
 
Unser Angebot:
  • Status                      Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                      sofort
  • Dauer                      unbefristet
  • Arbeitszeit               Vollzeit (39 Std./Wo.), Teilzeit möglich
  • Bezahlung               EG S 18 TVöD
  • (Brutto-)Gehalt        4.666.83 € bis 6.033.52 (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter       12,5178 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist      12. Juli 2022, Kennziffer 2/181 (bitte angeben)

Das Jugendamt hat insgesamt rund 700 Mitarbeitende und ist der Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Zu den Aufgaben des Jugendamtes gehören, u. a.: Förderung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen Die Abteilung Kinder- und Jugendförderung ist an fünf städtische Kinder- und Jugendhäuser angeschlossen.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Abteilung Kinder- und Jugendförderung mit dem Jugendbildungswerk
  • Steuerung von Qualitätsentwicklungsprozessen unter Berücksichtigung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität (§ 78 und 79a SGB VIII)
  • Fachberatung von Entscheidungsträgern (z. B. Erstellen von Konzepten, Stellungnahmen, Magistratsvorlagen, Berichten und Grundsatzpapieren, fachliche Beantwortung von Anfragen und Anträgen der politischen Gremien für das zuständige Dezernat)
  • In- und externe Netzwerk und Gremienarbeit (u. a. Geschäftsführung des Fachausschusses Kinder- und Jugendarbeit und der Steuerungsgruppe und des Plenums nach § 78 SGB VIII der Kinder- und Jugendarbeit, Vertretung des Jugendamtes in verschiedenen Arbeitskreisen sowie ämter- und dezernatsübergreifenden Planungsprozessen)
  • Kooperations- und Koordinierungsaufgaben

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Sozialarbeit oder Sozialpädagogik (mindestens Bachelor) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • langjährige Berufserfahrung (mindestens drei Jahre)
  • Führungs- und Leitungserfahrung sowie langjährige Berufserfahrung im Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe
  • Befähigung und Bereitschaft zur aktiven Netzwerkarbeit
  • Bereitschaft, im Bedarfsfall auch außerhalb der Regelarbeitszeit Dienst zu leisten
  • Fähigkeit zur Kooperation mit Fachkräften öffentlicher und freier Träger der Jugendhilfe
  • Eigeninitiative, Entscheidungskompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Organisationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie Kommunikationsfähigkeit
  • Bildschirmtauglichkeit

Ihre Vorteile:

  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • flexible Arbeitszeiten
  • Supervision
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt
 
Sie haben Interesse an der Leitung einer Abteilung im Jugendamt? Sie sind motiviert, innovative Angebote zu konzipieren, kreative Gestaltungsspielräume zu nutzen und Herausforderungen in der Kinder- und Jugendarbeit zu gestalten? Dann machen Sie sich mit uns gemeinsam auf den Weg. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.

Welche Führungsaufgaben auf Sie warten und welche Kompetenzen Sie hierfür
mitbringen sollten, erfahren Sie unter
https://www.darmstadt.de/rathaus/karriere/arbeiten-bei-der-stadt-darmstadt/aktuelle-stellenangebote

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Jung-Kroh, Tel.: 06151 13-2519. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wendt, Tel.: 06151 13-3046 gerne zur Verfügung.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.