Kommunikationstechniker/in (m/w/d) Amt für Digitalisierung und IT, Abteilung Kommunikationstechnik, Netzwerkinfrastruktur und 115-Servicecenter

  • Publizierung bis: 10.10.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams bieten wir Ihnen folgende Stelle:

Unser Angebot:
  • Eintritt                       sofort
  • Status                      Tarifbeschäftigte
  • Dauer                       unbefristet
  • Arbeitszeit                Vollzeit (39 Std./Wo.), Teilzeitbeschäftigung möglich
  • Bezahlung                bis zur EG 10 TVöD (je nach Qualifikation)
  • (Brutto-)Gehalt         4.092,18 € bis 4.950,36 (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter        12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist       10. Oktober 2022, Kennziffer 2/292 (bitte angeben)

Sie pflegen und erweitern das Datenleitungsnetzwerk der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Auftretende Störungen grenzen Sie unter Einsatz von Diagnosesystemen systematisch ein und beheben diese. Sie planen und schalten Versorgungsleitungen für städtische Einrichtungen. Im Zuge der Störungsbeseitigung koordinieren Sie externe Dienstleister und den Third-Level-Support. Zur Installation und Erweiterung von TK-Systemen wirken Sie bei Projekten mit und unterstützen deren Umsetzung. Ihre Tätigkeiten dokumentieren Sie in einem GIS-System.

Ihre Aufgaben:

  • Planung und Ausbau des Trassennetzes der Stadtverwaltung
  • Wartung, Reparatur und Sanierung der städtischen Kommunikationskabelnetze (Trassen, Kupfer und LWL-Netz sowie Erdkabel)
  • Schaltung von Verbindungswegen im Kommunikationsnetz
  • Dokumentation der physikalischen Kommunikationsnetze in der entsprechenden Software
  • Verhandlungen und Vorbereitung von Vereinbarung mit Kooperationspartner im Bereich des Trassennetzes
  • Analyse und Weiterentwicklung (Planung und Umsetzung) der Kommunikationstechnik der Stadtverwaltung

Ihre Qualifikationen:

  • ein abgeschlossenes Studium der Informations-, Kommunikations-, oder Elektrotechnik (mindestens Bachelor bzw. Diplom [FH]) oder eine vergleichbare Fachrichtung oder
  • eine einschlägige, abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Kommunikationstechnik mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen (mindestens sechs Jahre Berufserfahrung auf Bachelor-Niveau) oder
  • eine einschlägige, abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Kommunikationstechnik zur Heranführung an das Aufgabengebiet
  • langjährige Berufserfahrung (mindestens drei Jahre)
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens auf dem Sprachniveau C1)
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen über:
    • OTDR Messung
    • die gängige Software
    • Kommunikationsnetze, Verlegearten, Verbindungstechniken sowie Baustellenüberwachung im öffentlichen Raum
    • geographische Informationssysteme
  • Bereitschaft für Außendienstarbeiten und zum Dienst auch außerhalb der Regelarbeitszeit
  • Führerschein der Klasse B (früher Klasse 3)
  • Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, konzeptionelle Fähigkeiten, Belastbarkeit sowie Kommunikationsfähigkeit
  • Bildschirmtauglichkeit
Wünschenswert sind darüber hinaus:
  • Ausbildung zum/r Messtechniker/in mit EXFO und Fluke, inklusive Kenntnisse in der Auswertung mit entsprechender Software
  • Kenntnisse über OPENSCAPE ACCESS SLA

Ihre Vorteile:

  • flexible Arbeitszeiten
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Luisenplatz 5a, 64283 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere
 
Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Herr Jähner, Tel.: 06151 13-3510. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wendt, Tel.: 06151 13-3046 gerne zur Verfügung.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.