Fachbereichsleitung Verwaltung und stellvertretende Leitung (m/w/d) der Volkshochschule

  • Publizierung bis: 19.08.2020

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Als Fachbereichsleitung Verwaltung bzw. stellvertretende Verwaltungsstellenleitung bieten wir Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle (zzt. 39 bzw. 41 Std./Wo.), die jedoch grundsätzlich teilbar ist.

Die Volkshochschule sorgt für ein attraktives Bildungsangebot für alle Bürgerinnen und Bürger der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Sie tut dies in den Feldern Politik/Gesellschaft/Umwelt, Kunst/Kultur, Gesundheit, Sprachen, Grundbildung/Schulabschlüsse, Arbeit/Beruf. Mit einem Team von 21 Mitarbeitenden und ca. 950 Angeboten werden jährlich mehr als 10.000 Teilnehmende erreicht.

Ihre zukünftigen Aufgaben sind unter anderem:

  • stellvertretende Leitung der Volkshochschule
  • Aufstellung und Ausführung des Wirtschafts- und Erfolgsplans in Abstimmung mit der Leitung
  • Erstellung der Jahresleistungsstatistik
  • Überprüfung der Entgeltsätze
  • Koordination der personellen, finanziellen, organisatorischen und räumlichen Ressourcen nach den Angebotsplanungen der Fachbereiche
  • Planung und Organisation des Anmelde-, Beratungs- und Beschwerdewesens
  • Personalführung der neun Mitarbeitenden der Verwaltung, des Servicebüros und der Reinigungskräfte
  • Betreuung von ca. 250 Kursleitungen hinsichtlich der organisatorischen, finanziellen und rechtlichen Aspekte der Lehrtätigkeit

Mit diesen notwendigen Qualifikationen können Sie uns überzeugen:

  • Bachelor bzw. Laufbahnprüfung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (abgeschlossener Studiengang: Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung bzw. Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) oder eine vergleichbare Qualifikation (z. B. Verwaltungsfachwirt/in) mit sehr guten Kenntnissen im kaufmännischen Bereich/Finanzen und mehrjähriger Berufserfahrung
  • fundierte Rechtskenntnisse
  • Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
  • eigenverantwortliches sowie wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Bildschirmtauglichkeit
 
Wünschenswert sind darüber hinaus:
  • Leitungs- und Führungserfahrung
  • hohe Kunden- und Dienstleistungsorientierung
  • Englischkenntnisse sowie Kenntnisse in der Software NSK beziehungsweise die Bereitschaft sich diese anzueignen
Die Bereitschaft, Abend- und Wochenendtermine vorzubereiten und an diesen teilzunehmen, setzen wir voraus.

Wir bieten unter anderem:

für Beamte/innen:
  • Besoldung nach A 11 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) mit regelmäßigen Besoldungserhöhungen sowie einer monatlichen Sonderzahlung
 
für Tarifbeschäftigte:
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) mit regelmäßigen Tariferhöhungen sowie eine zusätzliche leistungsorientierte Prämienzahlung
Das Jahresgehalt liegt auf Basis von zwölf Monatsgehältern bei Vollzeit im Bereich von ca. 42.050,00 € (für Berufseinsteiger) bis ca. 63.500,00 € (Endstufe) zuzüglich einer Jahressonderzahlung. Das mittlere Einstiegsgehalt liegt bei ca. 50.150,00 € und setzt eine dreijährige einschlägige Berufserfahrung voraus.  
 
 
Vorteile der zu besetzenden Stelle:
  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Gestaltungsspielraum
  • hoher Anteil an Eigenverantwortung
  • vielfältiger Kundenkontakt mit Kursleitenden, Teilnehmenden und Kooperationspartnern
  • Personalführung
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium,
           Standort des Arbeitsplatzes: Große Bachgasse 2, 64283 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Dr. Krutsch, Tel.: 06151 13-3255. Für Fragen zum Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Wiese, Tel.: 06151 13-3568 gerne zur Verfügung.


Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Um den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 19. August 2020.
 
Wissenschaftsstadt Darmstadt
Der Magistrat - Personalabteilung -
Kennziffer 1/106