Fachberatung (m/w/d) für Kindertagesstätten in städtischer Trägerschaft Jugendamt, Abteilung Kinderbetreuung

  • Publizierung bis: 11.10.2022
scheme image

Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams bieten wir Ihnen folgende Stelle:
 
Unser Angebot:
  • Status                      Tarifbeschäftigte/r
  • Eintritt                      ab 1. Januar 2023
  • Dauer                      unbefristet
  • Arbeitszeit               Teilzeit (30 Std./Wo.)
  • Bezahlung               EG S 12 TVöD
  • (Brutto-)Gehalt        2.578,26 € bis 3.602,28 (je nach Berufserfahrung)
  • Monatsgehälter       12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung)
  • Bewerbungsfrist      11. Oktober 2022, Kennziffer 2/261 (bitte angeben)

Das Jugendamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt besteht aus neun Abteilungen, die die Themen der Kinder- und Jugendhilfe begleiten. Die Abteilung Kinderbetreuung ist für die Kinderbetreuungseinrichtungen der städtischen und freien Träger/innen im Stadtgebiet und die über 100 Kindertagespflegepersonen zuständig. In den diversen Funktionen und Stellen erfüllt die Abteilung  Kinderbetreuung  Beratung, Aufsicht und das Gestalten und Schaffen von Rahmenbedingungen für alle Kinder in Darmstadt.

Ihre Aufgaben:

  • fachliche Beratung und Begleitung der Teams der städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen bei der Weiterentwicklung der pädagogischen Praxis in den Kindertageseinrichtungen auf der Grundlage des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes (HessBEP)
  • kontinuierliche, fachliche Beratung zur Verankerung und Einhaltung gesetzlicher Vorgaben aus dem HessKiFöG (HKJGB), sowie Verantwortung für die Dokumentation der Vereinbarungen zum Abruf der Qualitätspauschale
  • Entwicklung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsangeboten zur Weiterentwicklung der Arbeit nach dem BEP und Teamentwicklungsprozessen in den Einrichtungen
  • Beratung und Unterstützung bei der Erarbeitung von Leitzielen und Qualitätsstandards in der Kinderbetreuung sowie deren Weiterentwicklung und konkret in den jeweiligen Kinderbetreuungseinrichtungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • Kooperation und Vernetzung mit anderen sozialen Einrichtungen, Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, Fach(hoch)schulen und vergleichbaren Institutionen

Ihre Qualifikation:

  • mindestens ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Sozialarbeit oder Sozialpädagogik (mindestens Bachelor) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Berufs- und Beratungserfahrung (mindestens zwei Jahre)
  • fundierte theoretische und praktische Kenntnisse über die pädagogische Arbeit in Kindertageseinrichtungen, insbesondere zu den Inhalten des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplanes
  • sichere methodische und didaktische Kompetenzen in Gesprächsführung und Vermittlung in Konfliktsituationen
  • vielfältige Kenntnisse und sicheres Auftreten in Beratungssettings
  • fundierte MS-Office Kenntnisse           
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, Urteilsfähigkeit, Flexibilität, Organisationsfähigkeit, Eigeninitiative sowie Belastbarkeit
  • Bildschirmtauglichkeit 
Wünschenswert sind darüber hinaus:
  • Zusatzqualifikationen in Beratung, Coaching, Organisationsentwicklung und/oder Mediation
  • Zusatzqualifikation als BEP Fachberatung
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung

Ihre Vorteile:

  • abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • flexible Arbeitszeiten
  • eigenverantwortliche Gestaltung des Arbeitsfeldes
  • ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium
    -> Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt

Mehr über uns als Arbeitgeberin erfahren Sie unter www.darmstadt.de/karriere

Nähere Auskünfte zu den Aufgaben der Stelle erteilt Frau Radicke, Tel.: 06151 13-3492. Für Fragen zum allgemeinen Stellenausschreibungsverfahren steht Ihnen Herr Georgi, Tel.: 06151 13-3564 gerne zur Verfügung.

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kulturellen und sozialen Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.